Gertrüdchen Neuenrade - Presseberichte

Presse

Freitag, 11 März 2016 12:37
Die Schals sind da
120 Gertrüdchen-Schals wurden bestellt Ab sofort sind die Gertrüdchen-Schals wieder erhältlich – diese können an der Rezeption im Rathaus oder bei Sabine Rogoli, Leiterin der Abteilung Ordnungsamt, zum Selbstkostenpreis von fünf Euro erworben werden. „Außerdem wird es die Schals noch am Stand des Stadtmarketings auf dem Fest geben“, weiß Rogoli. 120 Schals wurden neu bestellt. „Das machen wir jedes Jahr, so Rogoli. Es blieben auch immer welche übrig, aber die würden dann im nächsten Jahr weiter verkauft. Denn: die Schals an sich werden optisch nicht verändert. „Die haben schon Wiedererkennungswert.“ Insgesamt werden auf dem Gertrüdchen um die 60 Stände vertreten sein. „Leider haben die Betreiber des Riesenrads abgesagt. Aber dafür haben wir eine tolle Alternative gefunden.“ Ein nostalgisches Kettenkarussell soll im Park als Verbindungsstück zwischen dem Marktbereich und der Kirmes dienen. „Solche Verschiebungen bringen uns nicht aus der Ruhe“, betonte an Rogoli.dm Debora Carbone (l.) und Sabine Rogoli sind für…
Montag, 07 März 2016 12:42
Rätsel mit Gewinn
Stadtmarketing auf dem Gertrüdchen vertreten Der Stadtmarketing Neuenrade e.V. ist auch in diesem Jahr wieder mit einem Infostand auf dem Gertrüdchen vertreten. Zu finden ist dieser an gewohnter Stelle im Stadtpark nahe des Kitchens, heißt es in einer Pressemitteilung. Samstag von 11 bis 18 Uhr und Sonntag von 12 bis 18 Uhr können bei Vertretern des Vereins die berühmten Neuenrader Schals erworben werden und gleichzeitig könne sich über die Aktivitäten des Vereins informiert werden. Ebenfalls solle niemand verpassen, am diesjährigen Gewinnspiel teilzunehmen, so der Verein. Denn zu gewinnen gebe es wieder N‘Euros im Wert von 170 Euro. Dazu müsse man allerdings ein kniffliges Kreuzworträtsel lösen, zu dem ein paar Vorkenntnisse über Neuenrade ganz hilfreich sein könnten. Die Flyer mit dem Rätsel und zahlreichen Informationen, sowie den Teilnahmebedingungen, liegen ab Anfang März in vielen Neuenrader Geschäften aus. Sie sind aber auch direkt am Infostand zu bekommen. Der ausgeschnittene Coupon mit der…
Freitag, 04 März 2016 12:43
„Steckt viel Herzblut dahinter“
Neue Plakate und Flyer für das Gertrüdchen wurden erstellt und verteilt Die seit den vergangenen Jahren bekannten Plakate und Flyer für das Gertrüdchen wurden neu gestaltet: „Vorher war alles eher gelb, jetzt sind die Plakate moderner und in anderen Farben gehalten“, weiß Sabine Rogoli, Leiterin der Abteilung Ordnungsamt in Neuenrade und Organisatorin des Gertrüdchens. Vor allem sei es aber nötig gewesen, die Plakate umzugestalten, da neue Aktionen auf dem Fest stattfinden werden. „Da die Plakate ohnehin ein neues Layout bekommen mussten, haben wir auch direkt den Stil verändert.“ Der „Büttel“ jedoch, der die Glocke schwingt, sei geblieben – er sei schließlich immer auf dem Plakat. „Es ist sehr schön geworden, richtig knallermäßig“, so Rogoli. Bereits Mittwoch wurden die Plakate an die Geschäfte in Neuenrade verteilt. Im Märkischen Kreis und im Hochsauerlandkreis wurde ebenfalls Werbung für das Fest gemacht: „Wir haben an viele Stellen Flyer und Plakate vergeben und natürlich auch…
Donnerstag, 04 Februar 2016 12:39
„Zurück zu den Wurzeln“
Gertrüdchen: Einige Neuerungen Das Neuenrader Volksfest Gertrüdchen wird verändert – langsam und vorsichtig. Am Festablauf ändert sich nichts, doch inhaltlich gibt es durchaus Verschiebungen. Bürgermeister Antonius Wiesemann beschrieb es am Dienstagabend im Rahmen der Sitzung des Gertrüdchen_Kommittees mit den Worten „Zurück zu den Wurzeln“. Will heißen, dass das Thema Landwirtschaft auch wieder verstärkt in den Vordergrund gerückt werden soll. Gabi Humke hat hier etliches vermittelt. So passiert rund um die Villa am Wall einiges: Die Waldschule soll kommen, Wettmelken soll angeboten werden, historische Trecker und Landmaschinen sind zu besichtigen, Käse aus bäuerlicher Produktion wird angeboten, Milchbauern präsentieren sich. Der Reitverein wird in der Nähe der Villa Pferde vorführen und Pony-Reitren gibt es auch. Neu ist auch, dass die katholische Gemeinde in der Villa Kaffee und Kuchen kredenzen wird – und nicht im Neri-Haus. Dazu haben die Organisatoren, Sabine Rogoli und Debora Carbone, auch noch eine besondere Truppe engagiert: Die Big…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.